Adrienne-Sophie Hoffer
Architektur ist Kunst. Doch während die Schönheit vieler Bauten sich im Offensichtlichen zeigt, liegt sie anderswo meist im Verborgenen. Die Fotografin Adrienne wirft einen Blick hinter die Fassade von Gebäuden. In ihren Bildern dreht sich alles um die Ästhetik des Handwerks - eine Momentaufnahme der Arbeiter vertieft in ihre Gewerke, als auch der stetige Wandel des Gebäudes bis hin zur Fertigstellung. Dort, wo sich sonst das Auge im Raum verliert, zeigt sie die Architektur aus einem neuen Blickwinkel: das Detail als Pendant zur Großzügigkeit des Raumes. Der Schwerpunkt in der fotografischen Arbeit von Adrienne liegt in der Architekturfotografie und Baudokumentation. Zu ihren Auftraggebern zählen unter anderem Architekten, Bauherren und Zimmereien, sowie staatliche Einrichtungen. Das Studium der Fotografie an der Hochschule München legte hierbei den Grundstein für ihre fotografische Karriere.